„Über das Zehnfache höher als in Greiz“ – UBV macht Kosten für CO2-Ampeln zum Thema

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram

Wegen zunehmender Fragen und Probleme im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen und der Beantragung eines neuen Führerscheins im Landratsamt des Saale-Orla-Kreises in Schleiz hat die Fraktion der Unabhängigen Bürgervertretung im Saale-Orla-Kreis Landrat Thomas Fügmann (CDU) für die Kreistagssitzung am 20.12.21 in Neustadt/Orla 13 schriftliche Anfragen gestellt. Dabei sind auch die Ausgaben für CO2-Ampeln an den Grundschulen im Saale-Orla-Kreis in Höhe von 180.000 € zu klären. Im Vergleich zum Landkreis Greiz sind die Kosten pro Stück (829,50 € im Saale-Orla-Kreis und 79,26 € im Landkreis Greiz). Die Fragen zu den Corona-Maßnahmen verdeutlichen nicht nur die Sorgen und Ungereimtheiten unserer Fraktion, sondern auch zunehmend die der Eltern unserer Kinder in Schulen und Kindergärten.

Mit unserem Offenen Brief vom 20.07.21 hatten wir über Missstände wegen zu langer Wartezeiten bei der Führerscheinstelle Schleiz aufmerksam gemacht. Mit den Antworten von Landrat Thomas Fügmann vom 11.08.21 (CDU) wurden uns Verbesserungen zugesagt, die offenbar nicht eingetreten sind. Derzeit gibt es erneut und vermehrt Beschwerden wegen zu langer Wartezeiten. Mit den Anfragen wollen wir auch eine mögliche Fristverlängerung des Umtausches mittels Antrag im Landkreistag durch den Landrat prüfen lassen. Auch bei der Frage einer temporären Besetzung der Außenstellen des Landratsamtes in Pößneck und Bad Lobenstein, für den erhöhten Bedarf der Bearbeitung, gibt es kein zufriedenstellendes Ergebnis.

Pressemitteilung von Wolfgang Kleindienst (UBV)

Unter der Bezeichnung „Mitmachricht“ veröffentlichen wir die uns zugesandten Beiträge. Die Inhalte spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider, die Angaben erfolgen ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Meistgelesen

Veranstaltungen