Hilfe angefordert: Katastrophenschutzzug des Saale-Orla-Kreises in Bereitschaft

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram

Noch gibt es keinen Einsatzbefehl für einen Katastrophenschutzzug aus dem Saale-Orla-Kreis, aber wie das Landratsamt Saale-Orla mitteilt, sind aktuell 45 Feuerwehrleute in Bereitschaft und könnten kurzfristig in die vom Hochwasser betroffenen Regionen in Rheinland-Pfalz ausrücken. Vom Land Rheinland-Pfalz war am Sonntag eine entsprechende Anforderung in Thüringen eingegangen.

In Bereitschaft befindet sich unter anderem auch Kameraden der Feuerwehr Bad Lobenstein. Laut Landratsamt könnten sie, sobald ein Einsatzbefehl vorliegt, kurzfristig starten. Ob, wann und welche Fahrzeuge ausrücken, steht jedoch noch nicht fest.

Angefragt wurden zwei Einsatzleitwagen mit Allrad-Antrieb, zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge vom Typ HLF 20, drei Mannschaftstransportwagen sowie ein Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz. Zudem gibt es auch Anfragen für Sanitätszüge des Deutschen Roten Kreuzes und der Johanniter aus dem Saale-Orla-Kreis, heißt es in der Mitteilung des Landratsamtes.

Am Freitag waren bereits sechs Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt an der Orla in die Region Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ausgerückt. Die Kameraden werden heute im Laufe des Tages von Einsatzkräften aus dem Westerwald abgelöst, informierte Andreas Schmidt vom Brand- und Katastrophenschutz im Fachdienst Öffentliche Ordnung.

Meistgelesen

Veranstaltungen