Hauptamtlichen Bürgermeister erhalten! Am 11. April wählen gehen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram


Liebe Saalburg-Ebersdorfer,

am 11. April findet das Bürgerbegehren zur Frage statt, ob unsere Stadt zukünftig von einem ehren- oder einem hauptamtlichen Bürgermeister geführt werden soll. Diese Frage ist entscheidend, wenn es darum geht, wie sich unsere Stadt in den kommenden Jahren entwickeln wird. Das touristische und wirtschaftliche Potential unserer Gemeinde besser erschließen, die Stadt auf gesunde finanzielle Füße stellen, eine professionelle Führung der Verwaltung und eine gute Betreuung aller Bürger in allen Ortsteilen, auch den kleinsten wie Kulm, Kloster, Pöritzsch oder Zoppoten.

All diese Punkte sind unserer Meinung nach nur mit einem hauptamtlichen Bürgermeister möglich, der sich 40 Stunden pro Woche für unsere Stadt einsetzt. Eine Mehrheit des Stadtrats will diesen abschaffen und durch einen ehrenamtlichen Bürgermeister ersetzen, der quasi nach Feierabend noch für die Stadt arbeitet. Im Rahmen des Bürgerentscheids wollen wir das verhindern! Dabei werben wir dafür, den Bürgerentscheid anzunehmen und so den hauptamtlichen Bürgermeister zu erhalten, da unserer Meinung nach nur dieser die Stadt in eine positive Zukunft führen kann.

Entgegen den Behauptungen des Stadtrats spart unsere Gemeinde mit einem ehrenamtlichen Bürgermeister auch nicht zwingend Geld! Denn dann muss die Stadt gemäß der Thüringer Kommunalordnung einen hauptamtlichen Gemeindebeamten einstellen, der über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst verfügt, kurzum also ein Studium im rechtlichen, politischen oder Verwaltungsbereich absolviert hat.

Dies muss die Stadt allerdings dann nicht, wenn sie einen hauptamtlichen Bürgermeister mit dieser Befähigung besitzt. Der Plan des Stadtrats, ein ehrenamtlicher Bürgermeister und ein dann zwingend erforderlicher leitender Gemeindebeamter führt zu folgenden Kosten:

ca. 21.300€ für den ehrenamtlichen Bürgermeister + ca. 35.500€ für den Gemeindebeamten = ca. 56.800€ pro Jahr.
Ein hauptamtlicher Bürgermeister kostet dagegen ca. 53.700€ pro Jahr.

Wenn wir Einwohner bei der Bürgermeisterwahl also einen Kandidaten wählen, der die
Laufbahnbefähigung besitzt, sparen wir nicht nur viel Geld im Vergleich zum Plan des
Stadtrats, sondern stellen auch eine professionelle Führung der Stadt sicher!
Dabei gilt einmal mehr: am 11. April wählen gehen! Denn gemäß der Thüringer Gesetze ist das Ergebnis des Bürgerentscheids nur bindend, wenn mindestens 20% aller Wahlberechtigten dafür stimmen.

Wir werben für die Annahme des Bürgerentscheids! Für Saalburg-Ebersdorf und für eine erfolgreiche Zukunft unserer Gemeinde!

gez. Christian Hellfritzsch
Vertrauensperson des Bürgerbegehrens

gez. Regine Kanis
stellvertretende Vertrauensperson

Unter der Bezeichnung “Mitmachricht” veröffentlichen wir die uns zugesandten Beiträge. Die Inhalte spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider, die Angaben erfolgen ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Meistgelesen

Veranstaltungen